*
Menu
Was ist Logopädie Was ist Logopädie
Sprachentwicklung Sprachentwicklung
Störungsbilder Störungsbilder
Abklärung Abklärung
Therapie / Beratung Therapie / Beratung
Über uns Über uns
Kontakt / Lageplan Kontakt / Lageplan
Links Links
Sponsoren Sponsoren
Impressum Impressum
Sitemap Sitemap
Einszweidrei

Einszweidrei, im Sauseschritt
läuft die Zeit, wir laufen mit.

Wilhelm Busch

 

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

10 Jahre Berufsverband der Logopädinnen und Logopäden Liechtensteins

Einszweidrei, im Sauseschritt
läuft die Zeit, wir laufen mit.

Wilhelm Busch

Im wahrsten Sinne des Wortes ist seit der Gründung vor 10 Jahren einiges gelaufen...

Begonnen hat alles Anfang der 70er Jahre, als die Logopädie am Heilpädagogischen Zentrum (HPZ) in Schaan eingeführt wurde. Zu dieser Zeit lief mit zwei Logopädinnen alles noch ein wenig beschaulicher und in familiärem Rahmen ab. Der Satz ("A schwarzes Kätzle ischt öber d'Schtross gschprunga") war zu diesem Zeitpunkt ein wichtiges Detail in der diagnostischen Beurteilung. Welche Entwicklung mit unzähligen Veränderungen auf fachlicher und berufspolitischer Ebene aber in den darauf folgenden Jahren stattfinden würde, konnte sich zu diesem Zeitpunkt niemand vorstellen und der Gedanke an einen eigenen Berufsverband war noch nicht einmal geboren.

Im Jahr 1999 waren bereits 11 KollegInnen am HPZ angestellt, um den steigenden Bedarf an Therapien im pädagogisch-therapeutischen sowie medizinisch-therapeutischen Bereich abzudecken. Der Wunsch und die Notwendigkeit einer Berufsgruppenvertretung wurden immer grösser und gipfelten im März 1999 in der Gründung des Berufsverbands der Logopädinnen und Logopäden Liechtensteins - kurz: BLL. Seither hält die motivierte und engagierte Präsidentin die Zügel fest in der Hand und führt die Berufsgruppe kompetent und sicher auch immer wieder durch unwegsames Gelände.

Der Verband war gegründet und die Ärmel wurden hochgekrempelt. Das erste Projekt - den medizinisch-therapeutischen Bereich der Logopädie gesetzlich zu verankern - wurde bei der Regierung eingereicht. Bekannterweise braucht gut Ding Weile und es zogen 9 Jahre ins Land, bis dieses Ansuchen seitens der Regierung abgesegnet wurde. Während dieser Zeit und darüber hinaus blieb der Verband selbstverständlich nicht untätig und so wurde 2001 kräftig bei der Veränderung des Schulgesetzes im Bezug auf pädagogisch-therapeutische Massnahmen mitgearbeitet.

Neben der Arbeit soll auch gefeiert werden: 30 Jahre Logopädischer Dienst am HPZ sind 2004 Anlass genug, um die Logopädie einmal wieder hochleben zu lassen. Schliesslich nahm dort alles seinen Anfang.

Ein Jahr später wurde der "BLL" als weiteres Mitglied im "DLV" (Deutschschweizer Logopädinnen- und Logopädenverband) aufgenommen: Juhu - schon wieder eine neue Abkürzung mehr!
Im selben Jahr wurde auch einer unserer Kollegen in den Vorstand des DLV gewählt, wo er den BLL bis Mai 2010 würdig vertreten und informiert hat. Herzlichen Dank für das Engagement!

Um dem BLL ein neues Kleid zu verpassen, haben im Jahr 2006 Studenten der Liechtensteinischen Kunstschule ein neues Logo sowie einen Infoflyer entworfen.

Im Jubiläumsjahr 2009 wurde das erste gemeinsame Positionspapier der Logopädenverbände der vier deutschsprachigen Länder unterzeichnet, was der Stimme des BLL als "Zwerg" unter den Mitgliedern eine grössere Resonanz ermöglichte.

So, das waren die wichtigsten Meilensteine in aller Kürze. Was dazwischen sonst noch zu organisieren, informieren, weiterbilden, kämpfen usw. war, weiss wohl jeder, der in irgendeiner Art und Weise in einem der Berufsverbände tätig ist und würde diesen Rahmen vollends sprengen.

Mittlerweile zählt der BLL 17 Mitglieder im Angestellten- und Freiberuflichenverhältnis. Um nicht zum Stillstand zu kommen und anstehende Projekte in Angriff zu nehmen, ist auch in Zukunft ständige Bewegung gefordert.

Und einszweidrei - plötzlich sind weitere 10 Jahre vorbei ... 

 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail