*
Menu
Was ist Logopädie Was ist Logopädie
Sprachentwicklung Sprachentwicklung
Störungsbilder Störungsbilder
Abklärung Abklärung
Therapie / Beratung Therapie / Beratung
Über uns Über uns
Kontakt / Lageplan Kontakt / Lageplan
Links Links
Sponsoren Sponsoren
Impressum Impressum
Sitemap Sitemap
Die Sprache ist der Spiegel

Die Sprache ist der Spiegel der Gedanken.

Unbekannt

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Was ist eine logopädische Abklärung?

Jeder Therapie geht eine Abklärung voraus. Ziel einer Abklärung ist die Erfassung der sprachlichen Leistungen. Im Anschluss an eine Abklärung wird mit den Eltern die weitere Vorgehensweise besprochen. Zudem wird Rücksprache mit den zuständigen Kindergärtnerinnen/Lehrpersonen und gegebenenfalls mit anderen Therapeuten oder Ärzten gehalten. Je nach Auffälligkeit wird eine Therapie oder Beratung angeboten. Die Eltern entscheiden daraufhin selbst, ob sie dieses Angebot in Anspruch nehmen wollen.

 

Wann ist eine Abklärung angezeigt?

Bei Kindern:

Wenn das Kind mit 2 Jahren:

• aufhört zu plappern oder nicht auf Geräusche oder Ansprache reagiert.
• keine ersten Worte spricht.
• nur zeigt und sich nicht verbal mitteilt.

Wenn das Kind mit 3 Jahren:

• alltägliche Dinge nicht benennen kann.
• noch keine Zwei- bis Dreiwortsätze bildet.
• für Fremde unverständlich spricht.
• keine Fragen stellt.
• auch einfache Fragen ("Möchtest du Sirup?")
  oder Aufträge ("Hol die Schuhe") nicht versteht.

Wenn das Kind mit 4 Jahren:

• sich kaum verbal äussert.
• noch in unvollständigen Sätzen spricht.
• nicht alle Laute richtig ausspricht (ausser S, SCH und R).
• einzelne Laute weglässt oder durch andere ersetzt.
• beim Geschichten Erzählen nicht zuhört.
• situationsunabhängige Anweisungen nicht oder nur ungenau versteht.

Eltern von Kindergartenkindern werden von der Kindergärtnerin nach den logopädischen Reihenuntersuchungen auf mögliche sprachliche Auffälligkeiten aufmerksam gemacht. Auch Kinderärzte können den Eltern bei den Vorsorgeuntersuchungen eventuell eine Abklärung empfehlen.

                   Ein Mädchen liest im Buch

Wenn das Schulkind:

• grosse Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens und Schreibens zeigt.
• den Inhalt des Gelesenen nur schwer oder kaum versteht.
• ähnlich klingende Laute (wie z.B. "m" und "n" oder "e" und "ä")
  auditiv schlecht unterscheiden kann.
• ähnlich aussehende Buchstaben (wie z.B. "b" und "d" oder "u" und "n")
   verwechselt.
• Mühe hat, Rechtschreibregeln zu erkennen und anzuwenden.
• Dinge und Tätigkeiten nicht ausreichend differenziert und korrekt
  benennen kann.
• Mühe hat, Erlebnisse, Gefühle und Gedanken für Aussenstehende
  verständlich mitzuteilen.

Wenn Sie beobachten:

• dass das Kind meistens durch den Mund atmet.
• dass es stark speichelt.
• dass es länger als drei Wochen heiser ist.
• dass es näselt.
• dass es über einen längeren Zeitraum Laute, Wörter oder Satzteile
  wiederholt (z.B. "B-B-B-Ball", "gegegeschter hani hani wella...").
• dass es in bestimmten Situationen oder mit bestimmten
  Personengruppen nicht spricht, obwohl es sprechen kann.

oder: • wenn Sie sich als Eltern Sorgen machen.
• wenn das Kind Leidensdruck verspürt.
   

Um das Kind bei sprachlichen Schwierigkeiten in seiner Entwicklung optimal unterstützen zu können,
ist eine frühe Abklärung notwendig. Je früher eine Therapie begonnen wird, desto grösser sind die
Erfolgschancen.

Bei Erwachsenen:

Wenn sich Störungen der geschriebenen oder gesprochenen Sprache, der Stimme, des Redeflusses oder
des Schluckens zeigen (z.B. nach neurologischen Erkrankungen wie Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma
oder Morbus Parkinson).

 

Wie und wo erfolgt eine Anmeldung zur logopädischen Abklärung / Therapie?

Die Anmeldung kann erfolgen:

• durch die Eltern
• durch schulische Bezugspersonen
• durch andere Fachstellen (Beratungsstellen)
• durch Ärzte und Ärztinnen
• durch die Betroffenen selbst

Die Anmeldung kann schriftlich oder telefonisch erfolgen an:

Logopädischer Dienst des Fürstentums Liechtenstein:

Zentralstelle Schaan

Bildgass 1
Telefon: 00423 237 61 09
oder      00423 237 61 64         

Aussenstelle Triesen

Oberfeld 2
Telefon: 00423 392 51 08

Aussenstelle Ruggell

Nellengasse 30
Telefon: 00423 370 20 75
 

Logopädische Therapie für Kinder und Erwachsene:

 

Beckagässle 2
9490 Vaduz
Telefon: 00423 232 92 33

Falls eine Therapie angezeigt ist, kommt das Kind auf die Warteliste, bis ein Therapieplatz frei wird.

  
 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail